Neuigkeiten der TSA

Kinder Solo-Tanzturnier in München

 

Beim Solo-Tanzen tanzen einzelne Tänzerinnen und Tänzer ohne Partner Latein- und/oder Standard-Tänze. Ab Januar 2024 wurde eine Leistungssport-Schiene für Solotänzer im Deutschen Tanzsportverband (DTV) eingerichtet. Am 20.04.2024 fand im Rahmen der Süd-Challenge ein aufregendes Solo-Tanzturnier für Kinder in den Räumen des Tanzclubs Savoy München statt, das Tanzbegeisterte jeden Alters anzog. 
Das Turnier begann am Samstagmorgen mit den Vorrunden für die verschiedenen Altersgruppen und Tanzkategorien. Die Energie in der Luft war spürbar, als die Kinder in ihren wunderschönen Kostümen und mit strahlenden Augen auf die Tanzfläche traten. Die Zuschauer applaudierten enthusiastisch, als die jungen Tänzer mit Anmut und Selbstvertrauen ihre Choreografien präsentierten.
Was das Turnier besonders machte, war die positive Atmosphäre und der unterstützende Geist unter den Teilnehmern. Obwohl es ein Wettbewerb war, gab es eine Atmosphäre der Kameradschaft und des Zusammenhalts. Die Kinder feuerten einander an, tauschten Tipps aus und jubelten sich gegenseitig zu, während sie auf ihre Auftritte warteten.
Die Wertungsrichter hatten eine schwierige Aufgabe, da das Niveau der Darbietungen erstaunlich hoch war. Sie bewerteten die Musikalität, die technische Ausführung, die Ausdruckskraft und die Bühnenpräsenz der Tänzer. 

Auch die Tänzerinnen der Tanzsportabteilung der Regensburger Turnerschaft nahmen beim Turnier teil. Viele Kinder standen zum ersten Mal auf dem Turnierparkett. Trotz der Nervosität und ungewohnten Umgebung konnten die Teilnehmerinnen großartige Ergebnisse erzielen: 

 

Eva Graf erreichte in Junioren E Latein folgende Resultate: 

10. Platz in Cha-cha-cha 

15.Platz in Rumba 

13.Platz in Jive 

 

Xenia Koberstein erreichte in Junioren E Latein folgende Resultate: 

11.Platz in Rumba 

10. Platz in Jive 

 

Carolina Fries erreichte in Junioren E Latein folgende Platzierungen: 

13.Platz in Cha-cha-cha 

13.Platz in Rumba 

13.Platz in Jive 

 

Anastasiia Melnyk erreichte in Junioren E Latein folgende Platzierungen: 

8.Platz in Cha-cha-cha 

6.Platz in Rumba 

10.Platz in Jive 

 

Annelora Schuppe erreichte in Kinder D Latein einen erfolgreichen 15.Platz. 

Wellori Kulmann erreichte in Junioren D Latein einen hervorragenden 10. Platz. 


Das Solo-Tanzturnier für Kinder war ein voller Erfolg und ein inspirierendes Ereignis für alle Beteiligten. Es unterstrich die Bedeutung von künstlerischem Ausdruck, Disziplin und Teamgeist und zeigte, dass das Tanzen nicht nur eine Kunstform ist, sondern auch eine Quelle der Freude und des persönlichen Wachstums für junge Menschen! 

Wir gratulieren unsere Mädchen zu diesem Erfolg und wünschen für die Zukunft viele wunderschöne Turniere und tolle Ergebnisse!

Lateintanz auf höchstem Niveau

 

Am Samstag, den 10.02. war Regensburg Schauplatz der Bayerischen Landesmeisterschaft der Lateintänze. In der RT-Halle am oberen Wöhrd kämpften fast 100 Tanzpaare in insgesamt 11 Leistungs- und Altersklassen um den begehrten Titel des Bayerischen Meisters. 

Die Stimmung war hervorragend und insbesondere bei den Highlights am Abend war die Halle bis auf den letzten Platz gefüllt. Dank des sehr hohen Niveaus der bayerischen Tänzer waren einige Finalisten von Europa- und Weltmeisterschaften am Start und konnten die Zuschauer mit Weltklassetanzen begeistern. Das Publikum feuerte die Tänzer frenetisch an, die sich zu heißen lateinamerikanischen Rhythmen bewegten. 

Es war viel Glitzer und Glamour zu sehen, das „who is who“ des Tanzsports in Bayern gab sich ein Stelldichein. Auch Andrzej Cibis, bekannt aus Let’s Dance, und die 2. Bürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein verfolgten die Titelkämpfe mit großem Interesse. 

Die größten Erfolge aus Regensburger Sicht sind sicherlich die 3 Vizemeistertitel, sowie die Aufstiege in die nächsthöhere Klasse, welche die Tänzer aus der Domstadt erringen konnten. 

Bereits zur Mittagszeit erkämpften sich Saskia Lindenberg und Dr. Helmut Abels in einem hart umkämpften Finale der Klasse Masters II C einen großartigen 2 Platz und durften sich neben ihrem Treppchenplatz auch noch über den Aufstieg in die Masters II B freuen.
Die Ergebnisse der Tanzpaare der TSA: 

Masters III C: Hubert und Sabine Buresch, TSA der Regensburger Turnerschaft (RT), 5. Platz 

Masters II C: Helmut Abels/Saskia Lindenberg, TSA der RT, 2. Platz + Aufstieg in die B-Klasse 

Masters II B: Beck, Dr. Frank/Beck, Irina, TSA der RT, 5. Platz 

 Abels, Dr. Helmut/Lindenberg, Saskia, TSA der RT, 7. Platz

Bayernpokal-Workshop mit Weltmeister Martino Zanibellato in Unterhaching
Bericht von Hubert und Sabine Buresch

Schöner Jahresstart beim Tanzsportseminar in Travemünde

Drei RT-Paare haben es wieder einmal auf sich genommen die über 750 km lange Strecke in den Norden Deutschlands zu fahren und den Jahresbeginn mit einem Tanzsportseminar mit Isabel Edvardsson und Marcus Weiß zu begehen. Ganzer Bericht von Hubert und Sabine.

Und dann kam der Nikolaus 

 

Am Dienstag vor Weihnachten versammelten sich die Bambinis und Minis zu einem letzten gemeinsamen Training im kleinen Tanzraum, als es auf einmal an der Tür bumpert. Stille – und dann kam der Nikolaus zur Tür herein. Erschrockene, erstaunte und erfreute Kinderaugen schauten ihn an. Dann durften sie ihm zeigen, was sie bisher schon alles bei Elina gelernt haben und weil er so beeindruckt war, hat jedes Kind einen Beutel mit Süßigkeiten bekommen. 

Am Freitag wiederholte sich das ganze bei den Kindern und Jugendlichen auf der RT-Bühne. Da die Mädchen aber schon viel abgeklärter waren, hat der Nikolaus mit jeder Tänzerin kurz gesprochen, bevor es die Süßigkeiten gab. Dabei wollte er wissen, welcher Tanz ihr am besten gefällt, was ihr am meisten Spaß macht und warum sie hier ist. Die ein oder andere Tänzerin durfte dann sogar mit dem Nikolaus tanzen. Und zum krönenden Abschluss hat er noch in der Formation mitgemacht und sich gar nicht so schlecht angestellt…. ist der Nikolaus am Ende sogar ein Tänzer?

Erfolgreicher Jahresabschluss

Eigentlich sollte es eine ganz gemütliche Adventszeit werden. Lois hatte mir zum Geburtstag Karten für „Moulin Rouge“ in Köln geschenkt. Damit sich die lange Anfahrt rentiert, haben wir das gleich mit einem Turnier in Essen verbunden. Also standen wir am 3. Dezember in NRW mit 13 anderen Paaren auf der Tanzfläche und sind erstaunlicherweise auf Platz 2 gekommen. Als das Paar mit der weitesten Anreise wurden wir vom Publikum kräftig angefeuert und unterstützt. 

Am 10. Dezember fand das Abschlussturnier des Bayernpokals im RGC Fürth statt. Da haben schon aus Tradition teilgenommen und weil es ja quasi vor der Haustüre liegt. Platz 1 und 2 waren mit Ingo Bauer/Sandra Fürsattel sowie Harald und Ursula Hümpfer (2. und 5. der Deutschen Meisterschaft) von vorneherein klar vergeben. Dass wir es dann auf den 3. Platz geschafft haben, war für uns also quasi wie der Turniergewinn und wir waren sehr glücklich.

Da diese beiden Turniere so gut gelaufen sind, haben wir uns 10 Minuten vor Meldeschluss noch entschieden, am 17. Dezember den Adventspokal in Unterschleißheim „mitzunehmen“. Da es bis zum 3. Platz einen Pokal gab, ist uns das dann tatsächlich auch noch gelungen. 

Somit war der Dezember ein sehr anstrengender und aufregender Monat, aber ein toller und gelungener Jahresabschluss. Wir sind sehr gespannt, wie es im nächsten Jahr tänzerisch bei uns weiter geht.

Lois und Dagmar

Tanz-Workshop der Breitensportgruppe vom 8.12. bis 10.12.2023 in der Benediktinerabtei Rohr

 

Schon vor längerer Zeit plante die Breitensportgruppe von Uschi und Peter einen Tanz-Workshop im Kloster Rohr - dann kam Corona! 

Deshalb freuten wir uns sehr, dass das lange Warten ein Ende hatte und Silke Bausenwein endlich Nägel mit Köpfen machen konnte und die Organisation in die Hand nahm. 20 Teilnehmer aus Gruppe 2 und 3 hatten sich angemeldet und auch unser ehemaliger Abteilungsleiter Manfred Walburg und die damalige Pressewartin Lissy Besl. Beide sind unserer Breitensportgruppe sportlich und freundschaftlich noch sehr verbunden. Nach der Anreise am Freitag ging es gleich nach dem Abendessen in den „Prager Saal“, erste Übungseinheit: Westcoast-Swing. 

Am Samstagvormittag gab es eine Übungseinheit Standard/Technik: Langsamer Walzer, anschließend wurde das Gelernte in der Choreografie umgesetzt. Nach der Mittagspause führte uns Frater Franz durch den von den Gebrüdern Asam kunstvoll ausgestalteten Kirchenraum. 

Nach der Kaffeepause folgte eine weitere Übungseinheit in Latein/Technik: Rumba. Auch hier wurde anschließend das Gelernte in der Choreografie umgesetzt. Nach einer schweißtreibenden Fitnesseinheit mit flotter Musik ließen wir den Abend im Klostergasthof Sixt ausklingen.  Sonntags lehrten uns Uschi und Peter noch den Freizeittanz „American Patrol“. Die beiden hielten wie immer ein hervorragendes Training ab. Die Breitensportgruppe war so begeistert, dass gleich das 2. Adventswochenende 2024 im Kloster Rohr vorgemerkt wurde.

 (Bericht von Eva Marie Grunwald)

Weihnachtsfeier mit Buffet und Tanz

In lockerer Runde trafen sich die Tänzer und Tänzerinnen der TSA am 1. Dezember für ein gemütliches Beisammensein. Zu Glühwein und Punsch gab es noch allerlei süße und salzige Köstlichkeiten, die die Teilnehmenden spendierten. Später wurde noch das Tanzbein zu stimmungsvoller und fetziger Weihnachtsmusik geschwungen. Extra für unseren 1. Vorsitzenden stimmten alle zum Lied "Last Christmas" mit ein, wobei Lois selbst am lautesten sang ;)

Salsa-Workshop mit Zito

Am Donnerstagabend, 30. November 2023, war wieder einmal unser ehemaliger Salsa-Trainer Zito zu Gast auf der RT-Bühne zu einem sehr schönen Workshop. 

Zwei Stunden lang konnten wir an seinem interessanten Unterricht teilnehmen und zuerst Salsa und dann Bachata lernen und üben. Fünf Paare haben den Weg in die RT-Halle gefunden – leider fielen einige andere krankheits- und wetterbedingt aus …! 

Es hat allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen viel Spaß gemacht - wir konnten entweder die Basics erlernen oder unser schon vorhandenes Können auffrischen und erweitern. Es war für jeden etwas dabei. 

Wir bedanken uns herzlich bei Zito und allen Mitgliedern, die teilgenommen haben! 

Für das erste Quartal 2024 ist ein weiterer Workshop mit Zito geplant, wir werden die Tänzer und Tänzerinnen rechtzeitig darüber informieren!

Tanzpaare der RT glänzen bei der LM in Unterschleißheim und an der deutschen Meisterschaft in Glinde

Einen großen Erfolg feierte das  Tanzpaar Dr. Lukas Trißl und Verena Kriechbaum der Regensburger Turnerschaft am Sonntag, den 24. September 2023 auf der Bayerischen Landesmeisterschaft der Standardtänze in Unterschleißheim. Die beiden tanzten dort erst ihr zweites Turnier überhaupt und erkämpften sich mit ihrer herausragenden Leistung den 1. Platz in allen drei Tänzen der D-Klasse in Langsamer Walzer, Tango, und Quickstep. Damit holten sie sich den bayerischen Meistertitel der Klasse Hauptgruppe II D. Belohnt wurde der Sieg mit dem Aufstieg in die nächsthöhere Klasse Hauptgruppe II C, in welcher sie ebenso noch antreten durften, das Finale erreichten, und einen sensationellen 5. Platz belegten. 

Am Tag zuvor fand in Glinde bei Hamburg die Deutsche Meisterschaft der Masters III Standard, dies ist die Altersklasse über 50 Jahre, statt. Auch hier startete ein Paar der Regensburger Turnerschaft: Alois Rother und Dagmar Prause. Insgesamt wagten sich 112 Paare aus ganz Deutschland aufs Parkett und kämpften um den begehrten Titel des Deutschen Meisters. Als noch relative Neulinge in der höchsten Amateur-Startklasse (S-Klasse) konnten sich Lois und Dagmar über 3 Runden gegen viele renommierte Paare behaupten und schrammten nur haarscharf am Viertelfinale vorbei. Sie freuten sich riesig über den 25. Platz und ihr bis dato bestes Turnier.

Erfolg beim Siedlerfest der Konradsiedlung für unsere Kindertanzgruppen!
Alle vier Kindertanzgruppen nahmen am Sonntag den 23.07.23 beim Siedlerfest der Konradsiedlung in Regensburg teil. Bereits um 14 Uhr startete der Festumzug in der Aussiegerstraße, welcher mit einem Salut in den Himmel eingeleitet wurde. Zusammen mit 27 weiteren Gruppen und Vereinen wurde unsere Tanzsportabteilung durch Eltern und Kinder der Kindertanzgruppen repräsentiert. 
Der Festumzug endete an der Danzinger Freiheit, wo drei Tage lang die eigentliche Feier stattfand. Gleich nach der offiziellen Ansprache des Vereinsvorstands und leckeren Eis, welches alle Kinder für ihre Beteiligung beim Umzug erhalten haben, durften unsere Kindergruppen zu Rhythmen u.a. von „Biene Maja“, „ Don‘t start now“, „ Ego“ das Publikum mit ihrem Können begeistern und wurden mit großem Applaus begrüßt!  Wir freuen uns beim nächsten Siedlerfest wieder dabei sein zu dürfen!

Latein-Workshop mit Elina
Gut besucht waren wieder die 3 verschiedenen Gruppen beim Latein-Workshop mit Elina Muskatar. Am Sonntag, den 2. Juli war das Wetter zum Glück nicht ganz so heiß. Trotzdem kamen die Tanzpaare gut ins Schwitzen. In der Kindergruppe lernten 14 Kinder ihre Fuß- und Armtechnik beim Tanzen zu verbessern. In der Breitensportgruppe machten 15 Personen mit. Hier war das Thema Chachacha im Fokus. Und in der Gruppe der Turnierpaare mit 11 Personen wurde auf das Thema "Musikalität in Samba" eingegangen.
Der nächste Standard-Workshop mit Andrea Grabner ist geplant für den 13. August.

Auftritt der Kindertanzgruppen beim Bürgerfest
Nach dem die Kindertanzgruppen bei Elina fleißig trainiert hatten, konnten sie beim Bürgerfest 2023  ihr Können zum Besten geben. Die Vorstellung begann am 17. Juni gegen 11 Uhr auf der Jahninsel. 8 verschiedene Darbietungen wurden vorgeführt. Die verschiedenen Gruppen  "Teeny", "Kindertanzgruppe" und die "Bambinis" wechselten sich ab und tanzten mal auf der Bühne, mal davor auf der Wiese. Der Ablauf hat super geklappt und das Publikum klatschte begeistert zum Takt. Als krönenden Abschluss tanzten alle 3 Gruppen zusammen zu dem Song "Can't stop the feeling".

Salsa-Workshop mit Zito
Am Donnerstagabend, 15. Juni 2023, war unser ehemaliger Salsa-Trainer Zito zu Gast auf der RT-Bühne zu einem Workshop.  Zwei Stunden lang konnten wir an seinem kurzweiligen Unterricht teilnehmen. Es hat allen Teilnehmern und Teilnehmerinnen großen Spaß gemacht - wir konnten entweder Grundlagen lernen oder unser Können auffrischen - Zito hat jeden dort abgeholt, wo es notwendig war. 

Vielen Dank an Zito und an alle interessierten Tänzer und Tänzerinnen!

Wir planen, im September 2023 einen weiteren Workshop mit Zito zu organisieren …!

DTSA-Abnahme 2023
Am Sonntag, den 4.6.2023 fand in der RT-Halle die Abnahme des Tanzsportabzeichens statt. 11 Paare haben daran teilgenommen, 9 Paare von der TSA und 2 Paare von der Tanzschule "Schritt für Schritt" von Hans und Doris Retzer. Dagmar Prause und Alois Roither machten die Ansagen (zeitweise vertreten durch Helmut Abels, als sie selbst auf der Tanzfläche standen). Michael Prinzhorn und Joachim Atzenhofer prüften, ob die Kriterien für die Abzeichen erfüllt waren. Insgesamt 30 Tänze wurden getanzt und alle Paare haben bestanden. So wurde 8 x Bronze, 7 x Silber, 2 x Gold und 4 x Brillant vergeben. Nach der Anspannung und der Anstrengung gab es noch ein nettes Beisammensein bei Kaffee und Kuchen.

Pokale, Medaillen und Klassenaufstiege bei der LM für Lateintanz in Gerbrunn am 7.2.2023

Jahreseinstimmungsfeier am 27. Januar 2023
Am Freitag, den 27.1. fand unsere erste Tanzparty statt, um das neue Jahr gemeinsam zu beginnen.  Die Tänzerinnen und Tänzer aus Breitensport und Turniersport trafen sich auf der RT-Bühne. Zum reichhaltigen Buffet hat jeder etwas beigesteuert, die Getränke spendierte die Abteilung. Bei fröhlicher Stimmung wurde ausgiebig geratscht und getanzt. Ein sehr netter Abend zum Jahresbeginn!

Weihnachtsspaßturnier 2022

Zum Abschluss des Jahres fand am 19.12. unser Spaßturnier auf der RT-Bühne statt. Dagmar und Lois hatten ein abwechslungsreiches Programm zusammen gestellt. Unter den kritischen Blicken unserer beiden WertungsrichterInnen Michael und Elina tanzten die Turnierpaare, nicht wie üblich, sondern mit allerlei Besonderheiten: mal mit anderen Partnern, mal einarmig, mal wurde die Musik schneller oder langsamer gedreht oder mal ganz ausgesetzt. Ins Finale schafften es Markus/Corinna und Jonathan/Monika und teilten sich zu guter letzt den 1. Platz. Anschließend gab es ein gemütliches Beisammensein am Buffet.